Der Storch vor der Burg
besetzter Storchenturm
Musikverein Ziesar
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ehrenamtliche Tätigkeit im Familienzentrum?

20. 04. 2022

Haben Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit?

 

Das Familienzentrum Ziesar sucht Menschen, die sich ehrenamtlich betätigen wollen. Es gibt viele Einsatzbereiche: ob bei der Mithilfe der Organisation einzelner Veranstaltungen oder für ein Elternfrühstück einzukaufen, den Tisch zu decken oder als Geschichtenerzähler vorzulesen oder…oder…oder. Was genau und auf welche Weise Sie bei uns tätig sein könnten, hängt von Ihrer Idee und Ihren Fähigkeiten ab.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie ganz unverbindlich an,

unter: 0162 5943360

 


 

Ehrenamtlich tätig sein im Familienzentrum Ziesar

 

DIE EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT – Was ist das eigentlich und kann ich das auch?

EINE DEFINITION

Unter einer ehrenamtlichen Tätigkeit versteht man das Ausüben einer nicht bezahlten Aufgabe, die dem Gemeinwohl der Gesellschaft dient. Eine andere Bezeichnung hierfür ist auch das bürgerschaftliche Engagement. Damit rücken vor allem drei zentrale Begriffe in den Fokus, die mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit verbunden werden: freiwillig, unentgeltlich und gemeinwohlorientiert.

 

GUTE GRÜNDE FÜR DIE GEMEINNÜTZIGE ARBEIT

Der Antrieb, aus welchem heraus Menschen sich mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit engagieren, kann auf unterschiedliche Gründe zurückgeführt werden. So kann die gemeinnützige Arbeit auf eine religiöse Motivation aufbauen. Der Glaube daran, dass Gutes zu tun erstrebenswert ist, ist in vielen Religionen verankert. Der japanische Gelehrte Daisetz Teitaro Suzuki erklärte z.B. das buddhistische Ideal so:

„Der Bodhisattva ermüdet nie in seinem Bestreben, allen Wesen durch sein aufopferungsvolles Leben in jeder Weise Gutes zu tun.“

Bei anderen wiederum ist es ein inneres Bedürfnis, Menschen zu helfen, weshalb sie sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit entscheiden. Die Dankbarkeit anderer für ihre gemeinnützige Arbeit ist für sie dabei Bezahlung genug. Viele Menschen erfahren auch persönliche Entbehrungen, die Verwandte, Bekannte oder sie selbst erleiden. Sie fühlen sich verpflichtet, sich ehrenamtlich zu engagieren, weil sie Schicksalsschläge hautnah erleben, z.B. Unfälle, die zu einer Behinderung führten. Gerade auch die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern treibt viele Menschen an, gemeinnützig aktiv zu werden. Manch einer hatte vielleicht selbst in der Jugend mit Problemen zu kämpfen, anderen fällt es besonders leicht, sich in junge Menschen hineinzuversetzen. Die Jugendarbeit bietet dahingehend zahlreiche Facetten und Beweggründe für eine ehrenamtliche Tätigkeit. Wieder andere leisten ein bürgerschaftliches Engagement, weil sie dadurch selbst Gesellschaft haben. Sie finden durch ihre gemeinnützige Arbeit einen gesellschaftlichen Anschluss und Gleichgesinnte. Wer sucht, findet somit zahlreiche Gründe, um ehrenamtlich tätig zu werden und auf ganz unterschiedliche Weise zu helfen.

 

WELCHE EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT PASST ZU MIR?

Ehrenamtliche Tätigkeiten gibt es viele, doch bleibt schließlich die Frage, welcher dieser Ämter am besten zu einem passen könnte. Hierzu sollte man sich fragen, ob man im engeren Kontakt mit Menschen stehen möchte, ob man feste Zeiten bevorzugt oder ganz flexibel sein möchte oder ob man mit Leid und Krankheit umgehen kann. Hilfe wird schließlich an zahlreichen Stellen benötigt, sodass sicherlich für jeden das geeignete Ehrenamt dabei ist, für das gilt, dass man Freude am Helfen hat.

 

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE ERFOLGREICHE ARBEIT ALS EHRENAMTLICH TÄTIGER

Wer zwar begeistert von der gemeinnützigen Arbeit anderer ist, aber nicht weiß, ob er oder sie ebenfalls eine Form der ehrenamtlichen Tätigkeit ausüben möchte, der kann sich ein paar Fragen stellen:

Brenne ich für eine Sache?

Möchte ich neue Erfahrungen sammeln?

Bin ich auf der Suche nach Gleichgesinnten?

Auf diese Weise gelingt es, sich von vornherein für sich selbst bewusst zu machen, ob ein ehrenamtliches Engagement das Richtige für einen ist und auf welchen Beweggründen dies basiert. Es erleichtert letztlich auch die Suche nach der passenden Stelle, an der man mit seiner gemeinnützigen Arbeit künftig helfen und Gutes tun kann. Nie vergessen sollte man dabei, dass der Beruf sowie das eigene Privatleben nicht unter einer ehrenamtlichen Tätigkeit leiden sollte, sondern vielmehr zur Bereicherung wird – für sich selbst und für andere.

 

BEZAHLUNG FÜR EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN?

Die ehrenamtlichen Tätigkeiten werden per Definition nicht mit einer Bezahlung entlohnt. Dennoch gibt es sogenannte Aufwandsentschädigungen, unter denen die Tätigkeiten weiterhin unter die eines Ehrenamtes fallen. Hier entscheiden jeder Verein und jede Organisation selbst, ob eine Aufwandsentschädigung bezahlt wird oder werden kann. Damit werden beispielsweise Ausgaben ausgeglichen, die man als ehrenamtlicher Helfer für seine Tätigkeiten hatte. Natürlich ist auch eine Entschädigung der aufgewendeten Zeit möglich. Hierbei gilt für alle ehrenamtlichen Tätigkeiten gleichermaßen die Grenze von 840 Euro im Jahr, um steuerfrei zu bleiben.

 

SOZIALE ARBEIT ALS HEILSAME AUFGABE

Nicht jeder Mensch kommt im Alltag gleich gut zurecht. Durch soziale Arbeit wird die Autonomie von Individuen professionell gefördert, damit sie den Alltagbesser meistern. Eine ehrenamtliche Tätigkeit, mit der man anderen hilft, bietet sich vor allem dann an, wenn genügend Freizeit vorhanden ist, beispielsweise im Rentenalter. Soziales Engagement ist aber alles andere als ein Rentnerjob. Vielmehr können Menschen aller Altersstufen einer gemeinnützigen Arbeit nachgehen. Soziale Arbeit bedeutet aber nicht nur, das Leben einzelner Menschen zu verbessern. Durch soziale Aktivitäten mit Gruppen können die Soft-Skills aller Gruppenmitglieder gestärkt werden. Teamfähigkeit, der Umgang mit anderen sowie die Konflikt- und Kritikfähigkeit sind deshalb Teil der sozialen Fähigkeiten. Eine gemeinnützige Sozialarbeit kann auch über den direkten Kontakt und die ehrenamtliche Arbeit mit Menschen hinausgehen und in Form einer Umgestaltung der strukturellen Beschaffenheit von Räumen der Sozialarbeit stattfinden. Übergeordnet steht dabei stets als Ziel der sozialen Arbeit, welche eine soziale Isolation von Menschen unterbinden möchte.

 

Quelle: Ehrenamt, was, wie und warum? Quelle: Ehrenamtliche Tätigkeit & gemeinnützige Arbeit | DEUTSCHES EHRENAMT (deutsches-ehrenamt.de)

 

Bild zur Meldung: Ehrenamtliche Tätigkeit im Familienzentrum?