Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schachbrettblumenzählung in Ziesar am 6.Mai

07. 05. 2021

Ergebnis der Zählung der Schachbrettblume in Ziesar am 6.Mai 2021

 

Die Fans der Schachbrettblume in Ziesar mussten in diesem Jahr auf das blühende Naturwunder etwas warten. Die kalte Witterung im April mit Nachtfrösten und kalten ungemütlichen Tagestemperaturen waren die Ursache für die Verspätung beim Wachsen und erblühen. Doch die wenigen warmen Tage und frostfreien Nächte sorgten dafür, dass innerhalb weniger als 2 Wochen eine große Anzahl der lila Blüten zum Vorschein brachten.

 

Während der Zeit des Blühens der unter Naturschutz stehenden Blumen zählen einige Mitglieder des Kultur – und Heimatvereins Ziesar die Blüten. Lothar und Marita Greinke, Jutta Schwanke, Jörg Bandow, Gerald Seiler nahmen sich sorgfältig der Blütenmenge an. Klaus Schwanke schrieb die gezählten Ergebnisse auf. Er bekam nach und nach die Resultate genannt. Seit Beginn der 1980-Jahre wird die Schachbrettblume einmal jährlich gezählt. Die Ergebnisse fallen unterschiedlich aus. Die vorherrschende Witterung übers Jahr und wie feucht ist die Wiese sind mit entscheidend für das Gedeihen der 20 Zentimeter hohen Blume. In Ziesar befindet sich das größte Vorkommen Deutschlands und die Wiese ist ca. 1 Hektar groß und gehört zu den Naturdenkmälern im Land Brandenburg.

 

Am 6. Mai konnte das Team 5352 lilafarbene und 12 weiße Blüten zählen. „Das war eines mit der besten Ergebnisse seit der Zählung der Schachbrettblume“, sagte Klaus Schwanke.

 

Die 1,5 Kilometer entfernt liegende Wiese von Ziesar können Interessierte per Wanderung selbst besuchen. Die Wanderung kann am Steinberger Weg oder zur Einfahrt am Petrieteich erfolgen. Hinweisschilder weisen den Weg.

 

Bild zur Meldung: Schachbrettblume

Fotoserien


Schachbrettblumenzählung in Ziesar am 6.Mai 2021 (07. 05. 2021)

Ergebnis der Zählung der Schachbrettblume in Ziesar am 6.Mai 2021

Am 6. Mai konnte das Team des Kultur- und Heimatvereins Ziesar 5352 lilafarbene und 12 weiße Blüten zählen. „Das war eines mit der besten Ergebnisse seit der Zählung der Schachbrettblume“, sagte Klaus Schwanke.

 

 

Urheberrecht:
Silvia Zimmermann
 

Wetter