033830 6540
Link verschicken   Drucken
 

Spendenaufruf vom BUND für Widerspruch

28.10.2017

Der BUND Brandenburg hat die geplante Junghennenaufzuchtanlage (Steinberg) in Ihre Kampagne "Stoppt den Megastall" aufgenommen, in der landesweit der Widerstand gegen Bauvorhaben der Industriellen Massentierhaltung koordiniert wird.

 

Da die Anlage bereits genehmigt ist (Verlauf), wird nun durch den BUND der Widerspruch vorbereitet. Weitere Schritte sind geplant. Dazu bedarf es jedoch finanzieller Mittel, die nur durch Spenden beschafft werden können.

 

Über die Spendenplattform betterplace ist es möglich, den BUND und somit die Menschen in der Umgebung zu unterstützen, die gegen die Errichtung dieser Anlage sind. Knapp 1400 Unterschriften haben den politischen Willen bereits gezeigt. Knapp 500 Einwendungen von Bürgern mussten im Genehmigungsverfahren berücksichtigt werden. Allein das genügt nicht.

 

Bitte werdet tätig und unterstützt die Arbeit des BUND.

 

 Hier gehts zur Kampagne 

 Hier gehts zum Spenden 

 

Die Spendensumme, wie auch der Anteil, der an betterplace geht, sind frei wählbar. Die Voreinstellung kann irritieren.

 
 

Wetter