033830 6540
Link verschicken   Drucken
 

Gästebuch

581: E-Mail
19.06.2013, 22:12 Uhr
 
Ich bin auch Ziesaraner wohne aber jetzt nicht mehr dort. Ich bin Jahrgang 58, und suche schon lange eine gute Bekannte aus Ziesar die dann auch weg zog. Sie heißt Marina Grawunder jedenfalls mit Mädchenname...572: Marina bist du das zufällig. Wenn ja dann melde dich doch hier noch mal oder unter Facbook da steh ich auch drin würde mich riesig freuen von dir zu hören.
 
580: E-Mail
06.06.2013, 18:40 Uhr
 
Hm...... hier war schon mal mehr zu lesen........
 
579: E-Mail
29.04.2013, 18:07 Uhr
 
Habe eigentlich für meine Kinder nachgeschaut auf der Seite von Ziesar. Mein Mann stammt aus Bücknitz und ich war überrascht, von meinem Mann seiner Oma "Fanny" zu lesen.
 
578: E-Mail
14.02.2013, 04:47 Uhr
 
Herzliche Gruesse an alle Ziesaraner. Ich verbrachte meine Kindheit in Ziesar. 1934-1943
Mein Name war Schulze und wir wohnten bei Zagermann in der Bahnhofstr. Ich lebe seit 1952 in Australien.
 
577: E-Mail
14.01.2013, 14:11 Uhr
 
Ich bin das erstgebohrene Kind in Ziesar im Jahr 1935, wohnte 10 Jahre in der Badstraße 21a. Meine Mutter Anni Wolf geb. Schmidt könnte vieleicht auch noch jemandem bekannt sein, sie lebt aber nicht mehr. Erinnere mich noch gern an meine Kindheit in dieser Stadt, wenn auch zu Kriegszeiten. Besucht habe ich Ziesar lange nicht, weil alle Verwandten ausgestorben sind.Trotzdem alles Gute und viele Grüße an Ziesar.
 
576: E-Mail
22.12.2012, 23:04 Uhr
 
Wir waren für eine Nacht in der Pension "Zum Bergfried". Dort wurden wir aufgenommen wie alte Freunde. Ein tolles und individuelles Abendessen (nur für uns zu bereitet) rundete unseren schönen Tag ab. Das Zimmer und die Dusche sind sauber und gemütlich.
Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück mit frischen Brötchen und Rührei. Und das Alles für nur 50 Euro für 2 Personen.
Wir kommen gern wieder mal hier hin zurück.
Manfred und Michaela
 
575: E-Mail
26.11.2012, 17:45 Uhr
 
Ein herzliches Dankeschön an die Stadtverordneten von Ziesar für Ihren Weitblick u. der damit verbundenen Ablehnung der Hühnerkotbiogasanlage im Gewerbegebiet. Durch TV u. Presse weiß heute jeder wie hochgradig Medikamenten- u. Keimbelastet Hühnerkot in der Massentierhaltung ist. Bei Ausbringung des Klärschlammes würden diese Stoffe in die Umwelt gelangen.
Nochmals vielen Dank für die kluge Entscheidung, bestimmt auch im Namen vieler Einwohner in der gesamten Amtsgemeinde Ziesar.
 
574: E-Mail
20.11.2012, 12:14 Uhr
 
Da ich Zieseranerin bin,hab ich eine Busfahrt dort hin gemacht.Wir hatten eine Führung durchs Museum.Es war ganz toll mal zu sehen,wie es innen aussieht.Früher,als es noch Internat war,ist man ja nicht reigekommen und alles war zugemauert.Schön,das ich das in meinem Alter noch sehen durfte und auch die Geschichte erfuhr.Gruss
Ursula Fuchs
 
573: E-Mail
30.10.2012, 09:25 Uhr
 
ziesar ist cool
 
572: Marina
11.10.2012, 03:23 Uhr
 
Hallo, liebe Ziesaraner!

Es war nicht geplant, mir die Internetseite sowie
Fotos über Ziesar anzuschauen. Jetzt bin ich froh
darüber. Ich bin Jahrgang 58 und lebe seit über 30 Jahre in der Haupstadt. Vielleicht gelingt es mir, an einer Eurer Veranstaltungen anwesend zu
sein. Es ist sehr beeindruckend, was Ihr geschaffen habt.

Also,bis dann.
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
E-Mail:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.
 

Wetter