033830 6540
Link verschicken   Drucken
 

Gästebuch

601: E-Mail
17.06.2016, 13:27 Uhr
 
Sehr geehrter Herr Berg, danke für die Erläuterungen!
 
600: E-Mail
14.06.2016, 11:52 Uhr
 
Sehr geehrter Ger Hard,
die "Amokfahrt" mit dem Radlader ist mit unserer Zustimmung erfolgt (allerdings war der jetzige Zustand nicht geplant). Im Gehlsdorfer Weg und Birkenweg verursachen die Grundstückseigentümer bei Starkregen ständig große Probleme für die Kläranlage und die Schmutzwasserpumpwerke. Es wird nicht nur Regenwasser von den Grundstücken in die Schmutzwasserkanalisation geleitet, es werden auch Entwässerungsgräben begradigt (weil es wohl schöner aussieht). Die Folge ist, dass bei Starkregen auch das Niederschlagswasser von den Straßen über die Schächte in die Schmutzwasserleitung geleitet wird, da ein seitliches Versickern nicht mehr möglich ist. Bei dem letzten Starkregen waren die Pumpwerke ständig überlastet und gingen in Störung. Auf der Kläranlage wird noch gebaut, es drohte das Überlaufen des Rückhaltebeckens und die Zerstörung der Biologie im Belebungsbecken. Durch die "Amokfahrt" wurde zumindest eine kleine Entlastung für die Schmutzwasseranlagen der Stadt erreicht.
Mit freundlichen Grüßen

Berg / Bauamtsleiter
 
599: E-Mail
13.06.2016, 19:20 Uhr
 
Ich war vor Kurzem im Gehlsdorfer Weg unterwegs und Auswirkungen einer Amokfahrt mit einem Radlader(?)zu sehen. Was für eine sinnlose Tat eines wahrscheinlich Wahnsinnigen war das denn?? Falls es um Wasser ging, welches woanders hinfließen soll, hätte dieser Jemand Kreide mitnehmen sollen, um Pfeile auf den Asphalt zu mahlen, damit das Wasser weiß wo's hinfließen soll. Man kann nur hoffen das es wieder begradigt wird, selbsverständlich nicht auf Stadtkosten!
 
598: E-Mail
12.02.2016, 16:28 Uhr
 
Ich grüße meine alte Heimatstadt
 
597: Michael
18.12.2015, 13:13 Uhr
 
Frohe Weihnachten wünsche ich dem WAZV Ziesar, insbesondere den Verantwortlichen. Das Bundesverfassungsgericht hat die Altanschließerbeiträge für Grundgesetzwidrig erklärt. Reagieren Sie bitte darauf und entrichten Sie bitte die schon gezahlten Beiträge den Bürgern der Stadt Ziesar zurück. Vielen Dank
 
596: E-Mail
07.10.2015, 21:58 Uhr
 
Leiter von Arbeitsgemeinschaften für unsere Oberschule gesucht!
Sie sind jung geblieben und die Belange unserer Schule interessieren Sie?
Warum kommen Sie nicht einfach zu uns und verbringen im Rahmen des Ganztags den Nachmittag mit einer Gruppe von Schülern?
Sie haben so viel zu geben und wir Schüler müssen noch so viel lernen: vielleicht Tischtennis, vielleicht Skat oder Schach, vielleicht das Tanzen oder aber die Feuerwehrknoten. Wir sind offen für alles.
Sprechen Sie mit uns. Wir würden uns über eine Unterstützung, die auch
f i n a n z i e l l v e r g ü t e t wird, riesig freuen.
DANKE!!!
Lehrer und Schüler der Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule Ziesar
 
595: E-Mail
18.08.2015, 17:23 Uhr
 
Mir geht es langsam uff´n Sack das der Korn anner Kasse bei edeka immer teuerer wird. PS:für Sternburg gillt dat gleiche !!!
 
594: E-Mail
21.05.2015, 12:34 Uhr
 
Zufall oder Willkür? Gestern erst gelesen und heute schon wieder weg, dieser Artikel. Es brodelt im Amt Ziesar, jemand hängt sich sehr weit zum Fenster hinaus und ist kurz davor, heraus zu stürzen. Das geht nicht gut. Jemand untergräbt die Demokratie, nur um Persönliches durchzudrücken. So wie geschrieben stehen öffentliche und private Interessen gegeneinander. Wenn dem so ist, dann sollte ein ordentliches Verfahren vor dem Verwaltungsgericht geführt werden, um jemand von seinem Posten zu entbinden. Einerseits für die Kommune tätig, andererseits als Privatperson gegen die Kommune tätig - das geht auf keinen Fall, im Amtsdeutsch heisst es INTERESSENKOLLISION. Das geht nur auf gerichtlichem Wege zu klären. Jemand ist nicht mehr vertrauenswürdig. Die Karre wird gerade in den Dreck tief hinein gefahren.
 
593: Bernd
07.05.2015, 10:29 Uhr
 
Guten Tag!
Es ist schön jedes Jahr am 30.April zum Feuer zu gehen, egal wer da Veranstalter ist.
Aber muß man deswegen die Reste der Glut und Qualm tagelang den Ziesaranern zumuten, je nachdem woher der Wind kommt. Es kriegen alle was davon ab, Lüften oder bei offenem Fenster schlafen ist seit dem 1. Mai nicht mehr möglich.
Die FFW Ziesar hat bestimmt die Möglichkeiten die Reste endgültig zu löschen z.B. mit der Jugendfeuerwehr.
 
592: Claudia Schöker
18.07.2014, 00:43 Uhr
 
Wir waren letztens bei schönem Sommerwetter in Ziesar und sind drei Stunden durch die Stadt gelaufen. Es hat uns gut gefallen! Nur die Füße taten uns hinterher weh und wir schwitzten ziemlich. Hat jemand eine Idee, was man gegen den ziemlich oft vorkommenden Fußschweißgeruch tun kann? Danke.
 

Kommentar:
Das Sommerloch hat doch gerade erst angefangen... ;)


Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
E-Mail:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.
 

Wetter