033830 6540
Link verschicken   Drucken
 

Jungfernfahrt und Taufe des Einbaums (20.08.2016)

Am 20.8.2016 wurde das Boot um 11 Uhr im Rahmen der diesjährigen „Archäotechnica“ des Archäologischen Landesmuseums im Paulikloster in Brandenburg an der Havel feierlich getauft und von der Kanutin Birgit Fischer auf einem Havelarm "angepaddelt". Zur Jungfernfahrt erschienen viele interessierte Bürger, sowie Presse und Fernsehen. Getauft wurde zünftig mit Met. 

 

-> Infoartikel Kulturland Brandenburg

 

In den letzten Wochen entstand beim Archäologischen Landesmuseum im Paulikloster Brandeburg a.d.Havel ein Nachbau des 1000 Jahre alten, slawenzeitlichen Einbaums von Ziesar. Aus einer zehn Meter langen Eiche, die vom Amt Ziesar finanziert wurde, erschufen Archäo-Techniker des ATZ-Welzow mit historischen Werkzeugen das Boot. Diese für Brandenburg bislang einzigartige wissenschafts-technische Rekonstruktion eines historischen Wasserfahrzeugs ist ein Projekt im Rahmen von Kulturland Brandenburg 2016 „handwerk zwischen gestern & übermorgen“. Der Einbaum entstand in Zusammenarbeit mit der Archäologischen Gesellschaft in Berlin und Brandenburg e.V. und wird demnächst einen Platz auf der Burg Ziesar erhalten.

 

Begrüßung/Moderation (Dr. Chr. Krauskopf)
Grußwort MWFK (Frau Melzer, Ref. 33)
Grußwort Direktor BLDAM (Prof. F. Schopper)
Kurze Erläuterung zum Einbaum und zum Nachbau (Dr. Chr. Krauskopf)
Taufe des Bootes (Frau Melzer/Prof. Schopper)
Testfahrt durch Birgit Fischer mit einer Kanutenmannschaft

 

Bilder und Text: Steffen Huber

[alle Schnappschüsse anzeigen]





 

Wetter