033830 6540
Link verschicken   Drucken
 

Sportlerball des Märkischen SV 76 Glienecke e.V. (20.10.2015)

Der Märkische Sportverein Glienecke lud am 17. Oktober alle Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins zu diesem Sportlerball mit Oktoberfestcharakter ein. „Ich war überrascht, dass so viele mit Trachten zu unserem Sportlerball gekommen sind“, so Grewatsch.  Er und seine Frau  kamen auch passend angezogen.

 

Die Frauen waren schick gekleidet in farbigen Kleidern und ausgeschnitten Dekolleté´. Die Männer in langen oder kurzen Lederhosen, mit roten oder blaukarierten Hemden. Bei den Damen wählten vier Herren das beste Dirndl aus. Hier betrachteten sie den Gesamteindruck der Trägerin.  Ihre Wahl fiel auf Yvonne Nippold aus Steinberg. Bei den Herren schauten die vier weiblichen Jurymitglieder auf die Länge der Hosenbeine, auf die strammen Waden und ob der Lederhodenträger ein strammes Hinterteil aufweisen konnte. Dazu war es auch notwendig, dass die Herren allesamt ihr Hinterteil zeigen mussten.  Rene´ Stumpfe aus Glienecke erfüllte die Bedingungen und wurde einstimmig zum Träger der besten Lederhose gekürt.   „Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass ich in der Oktoberfesttracht einen so guten Eindruck hinterlassen habe. Die Sachen hatte ich mir bei meinem Schwager ausgeliehen“, so der überraschte Gewinner.  

 

Der Hingucker des Abends war aber Toni Sager aus Glienecke. Er bekleidete sich mit einem Dirndl und einer Perücke und bekam positive Resonanz von den Gästen. „ Ich hatte mir das Kleid von Bekannten  ausgeliehen und es passte auf Anhieb. Ein bisschen Spaß muss schon sein“, sagte schmunzelnd der Glienecker.  Für eine tolle Festzeltstimmung sorgt die Rockband Matador. Sie spielte nicht nur Rockmusik. „Wir sind heute zum Feiern da und die Hände hoch“, forderte die Band das Publikum auf. Das ließ sich nicht zwei Mal Bitten und rockte mit. Zu Lieder wie „Kling Klang“ von Keimzeit oder „Bitte mit Sahne“ von Udo Jürgens oder „Marmor Stein und Eisen bricht“ von Drafi Deutscher wurde getanzt und gesungen. Das Tanzparkett im Festzelt bebte unter der  tanzenden Menge. Lisa, Anne, Dominik und Michael sorgten derweil hinterm Tresen für reichlich gefüllte Maß Bier, Grillwürsten und Leberkäs für das leibliche Wohl.  „Am 16.Febraur 1976 wurde der Verein in der Gaststätte Pieper in Glienecke gegründet. Der Märkische Sportverein Glienecke feiert im Februar 2016 sein 40 jähriges Bestehen“, kündigte Vereinsvorsitzende Mario Grewatsch an.

 

Silvia Zimmermann


Mehr über: Märkischer SV 76 Glienecke e.V.

[alle Schnappschüsse anzeigen]





 

Wetter
 
Veranstaltungen